Schlosspark Theater

Das Schloss Park Theater ist ein Traditionsreiches kleines Theater im Berliner Ortsteil Steglitz Dezember Bezirk Steglitz-Zehlendorf .

Geschichte

Die Geschichte des renommierten Theaters reicht zurück bis in das Jahr 1804. 1921 Fand das Theater Eine neue Unterkunft im Wirtschaftstrakt des Wrangelschlösschens ( Gutshaus Steglitz ). Of this im klassizistischen Stil errichtete Haus Wurde Eigens Dafür umgebaut und FASST 440 Quadrat. [1]

Nach dem Zweiten Weltkrieg führte Boleslaw Barlog das Theater 27 Jahre bis 1972. Gehörte Hildegard Knef , Klaus Kinski und Martin Held zum Ensemble . Sein Nachfolger war bald Hans Lietzau und bald Boy Gobert .

In der Nachkriegszeit feierten die deutschsprachigen Ernstaufführungen Berühmten Zeitgenössischen Dramatiker die Premiere. Samuel Beckett inszeniert im Haus selbst sein gedacht Stück Warten auf Godot . Hildegard Knef gab im Schlosspark Theater ihr Theaterdebüt. Für sterben Uraufführung wo von Max Brod dramatisierten Fassung von Das Schloss von Franz Kafka das Ensemble des Theaters 1953 mit DM Würde Deutschen Kritikerpreis ausgezeichnet.

Im Jahr 1950 Wurde das Schlosspark Theater als das Theater von Schillertheaters, das Staatstheater und die kleinere Spielstätte. Nach der Schließung der Staatlichen Schauspielbühnen Berlin 1993 wurde das Schlosspark Theater als Privattheater mit staatlichen Zuschüssen betrieben. Aus der Konkursmasse der nach der Wende abgetrennten Staatlichen Schauspielbühnen überragt Heribert Sasse das Schlosspark Theater als Privatbühne. Aber Sasse machte in den 1980er Jahren Jahren als Generalintendantwo Staatliche Schauspielbühnen für das Haus Verantwortlich, sterben Könnten Spielstätte Wirtschaftlich nicht zum Erfolg Führen. Als Ursache hierfür Würde der Gedi Zwar Gene, aber wenig anregender aktuellen Spielplan gesehen. Der Geschäftsführer Wisniewski Verhandelte mit Ezard Haußmann und mit Wolfgang Rumpf with the Ziel, Intendanz des Hauses sterben – gegebenenfalls Gemeinsam – zu übernehmen, worüber jedoch keine Einigung erzielt Werden Könnte.

Die Leitung des Hauses Wurde 2003 vom Senat Erneut ausgeschrieben. In Einem Auswahlverfahren mit 15 Bewerbern erhält stirbt Schau Spieler Andreas Gergen und Gerald Michel mit dem TOYS Musicalproduktion des Zuschlag für Bespielung Dezember Traditionsreiches Haus ab Oktober 2004 während of this Zeit Wird das Schloss Park Theater Vorwiegend for the Musical – wie Schauspiel-Produktion genutzt. Erste Premiere der von Gergen und Michel geleiteten Bühne Krieg , in dem Broadway -Hit Pinkelstadt , in ihnen unter other Ilja Richter und Tilmann von Blomberg mitwirkten. NEBEN der Schauspielfassung der Berliner Operette Wie Einstein im Maiunter Anderem mit Mathias Frei Hoff Bricht Gergen mit Seinem Verein noch Die Drei von der Tankstelle (unter Anderem mit Dieter Landuris , Monty Arnold , Axel Herrn und Katharine Mehrling ), sterben deutschsprachige Erstaufführung von Rolf Hochhuth Nachtmusik und seine eigene Non (n) sens -Inszenierung auf Bühne des Schlossparktheater sterben.

Der Unterhaltungskonzern Stage Entertainment , in Berlin auch das Theater des Westens und Theaters Theater Potsdamer Platz , Wurde 2006 Finanzkräftiger Partner des Schlosspark Theaters. Die Zuschauerzahlen sind auch unter der Neuen Leitung nicht das Erwartete Level. Ab Sommer 2006 Wurden im Schlosspark Theater keine Theatervorstellungen mehr gesehen, ohne diese Zeit oder als einen Übertragungsort für eine Fernsehcasting- Show genutzt.

Aktuelle Situation

Im Dezember 2008 mietet dort Comedian und Schau Spieler Dieter Hallervorden des Schlosses Park Theater für Zehn Jahre von der Stadt Berlin und Liess mit Eigenem finanziellen mitteln Grunde Legende Umbauarbeiten durchführen. Zuschauerraum, Foyer und BÜHNENTECHNIK gerechnet wurden Sanieres, Hallervorden vom Dafür Wurde Berliner Senat Für einen Zeitraum von five JAHREN Eine Mietkostenbefreiung gewährt. Am 1. September 2009 Nimmt das Theater des Spielbetrieb wieder auf. [2] Hallervorden betreibt es als Sprechtheater ohne Ensemble im beigefügten Semi Stagione- und Gastspielbetrieb. In Jedem Jahr gibt es etliche sechs Eigenproduktionen, die durch Gasspiele entstanden sind. Der bisher grösste Erfolg unter Hallervorden Leitung verbuchen das Theater with the Stück Achterbahn von Éric Assous, Mit dem Größten Flop Unter der Treppe von Charles Dyer unter die Regie von Alfred Kirchner .

Ende 2011 / Anfang 2012 gab es Rassismus -Vorwürfe seitens Bühnenwatch gegen Dieter Hallervorden und Joachim Blies , da in ihnen Theater Ich bin nicht Rappaport , sterben Abbildung des schwarzen Midge Carter mit Blies als Schwarz geschminkt besetzt Worden Krieg. [3] [4] [5] [6]

Ab 6. Oktober 2012 sollte das Stück Der kleine König Dezember erstaufgeführt Werden. Dann gibt Hauptdarsteller Dirk Bach überraschend am 1. Oktober Starb, Musste Premiere auf 27. Oktober verschoben Werden mit den sterben. Die Rolle wurde von Gustav Peter Wöhler übernommen. [7] [8]

Weblinks

 Commons: Schlossparktheater Berlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Offizielle Webpräsenz des Schlosspark Theaters Berlin
  • Eintrag in der Berliner Landesdenkmalliste

Literatur

  • Der Schlosspark. Herausgegeben vom Schloßpark-Theater, Berlin-Steglitz. Berlin: Schloßpark-Gesellschaft 1921/1922 (Zeitschrift).
  • Jahrbuch des Schloßpark-Theaters. Berlin-Steglitz: Zieger 1924.
  • Zehn Jahre Theater: Das Schlosspark-Theater Berlin 1945-1955. . Meine Beiträge von Friedrich Luft, Samuel Beckett, Jean Cocteau … Berlin: Rembrandt-Verlag 1955.
  • Theater in Berlin 1951-1961: 10 Jahre Schillertheater, Schlosspark-Theater, Schiller-Theater Werkstatt. Herausgegeben von der Intendanz des Schiller-Theaters. Berlin: Rembrandt-Verlag 1962.
  • Georg Zivier: Schiller-Theater, Schlosspark-Theater Berlin. Berlin: Stapp-Verlag 1963.
  • Biographie eines Theaters: Ein Halbes Jahrhundert Schloßpark-Theater Berlin. Mein Beiträgen von Boleslaw Barlog, Samuel Beckett … Berlin: Rembrandt-Verlag 1972. ISBN 3-7925-0176-7 .
  • Boleslaw Barlog: Theater lebenslänglich. München: Universitäts-Verlag 1981. ISBN 3-8004-1003-6 .

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Beatrice Vierneisel: Das Schlosspark Ensemble in Steglitz 1880-1949 , in: Davor. DANACH. Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit in Steglitz und Zehlendorf. Hrsgg. vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf. Berlin 2008, S. 11-33
  2. Hochspringen↑ Berliner Schlosspark-Theater wiedereröff net. In: Rundfunk Berlin-Brandenburg online. 1. September 2009, abgerufen am 1. September 2009 .
  3. Hochspringen↑ Rassismus im Theater „Ein rassistisches Ausgrenzungstool“ . In: Die Tageszeitung , 11. Januar 2012
  4. Hochspringen↑ [1]
  5. Hochspringen↑ [2]
  6. Hochspringen↑ [3]
  7. Hochspringen↑ Ein neuer „Kleiner König“: Nachfolge für Dirk Bach am Schlossparktheater steht fest . In: Der Tagesspiegel , 10. Oktober 2012
  8. Hochspringen↑ Gustav Peter Wöhler Dirk Bachs Nachfolger. In: Hamburger Morgenpost , 10. Oktober 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright rentmusical.de 2018
Shale theme by Siteturner