Belting (Gesangstechnik)

Das Belting ( englisch für, schmettern ‚) is a Gesangstechnik , sterben bevorzugt im Bereich Musical , popmusik und Seele , aber Durchaus Auch in anderen (vor Allem Jazz -verwandten) Musikform chen Genres eingesetzt Wird. Durch Eine Gegenüber sie Klassisches Gesang Veränderte Vokalbildung und Registermischung Wird ein „schmetternder“ und „durchdringender“ Klang erreicht.

Ursprünglich Krieg stirbt Eine Bühnengesangstechnik, Bevor Eine Mikrofon verstärkung technisch Möglich Krieg. Famous Würde das Belting in den 1930er-Jahren Durch die US- Varieté – und Musical-Star – Ethel Merman . Gib ihnen eine besondere Rock ’n‘ Roll Rasse. Spätestens seit der Fruh 1980er jahre sind die Belting Standard – Technik in der Rock- und Popmusik, Auf die sich sterben fixierten alle Interpreter nahezu Ausschließlich beschränken. BESONDERS Eindrucksvolles beispiel Amt für Perfektionierung of this Gesangstechnik findet man u sterben. A. Bei Cher , Christina Aguilera , Chris Cornell , Aretha Franklin , Patti LaBelle ,Eva Cassidy , Celine Dion , Mariah Carey , Whitney Houston , Demi Lovato oder Sarah Connor .

Technik

Stimtechnische Grondlagen

Eine stimmphysiologische Definition des Beltings Lauter: „Belting ist eine art, laut zu singen: durch die fortgeführten Einsatz der Bruststimme (> 50% Verschlussphase im Zyklus , wo Glottis ) in Einem Bereich des Stimmumfang wo Eine erhöhung Dezember Kehlkopf Necessesary, DAMIT die ersten Formant with the second Oberton der offenen Vocal (eingestrichenes F) übereinstimmt. “ [1] Durch den Grossen Atemdruck bleibt der Ton oft ohne Vibratooder erleuchtet nur ein anschwellendes Vibrato. Die erhöhte Stellung Dezember Kehlkopf unterscheidet das Belting vom Stützen Hohen Ton mit der Bruststimme im Operngesang, Wie es Bei dem Tenor zur Technik GEHöRTE. Ähnlich Wie der Operngesang ist das Belting ursprünglich dazu gedacht, das Begleitorchesters zu übertönen und Die große distanz in Konzertsälen und zu Opernhäuser überwinden. Seit es eher Funktion Einer Stimmqualität Hut, Gibt es eine große Zahl von Varianten sterben. [2]

Theoretisch kann man Stimmlage anrufen. Am besten ist dieser Effekt in tiefen und mittleren Frauenstimmen, wir werden auch übergewährt werden. Bei Männern ist der Unterschied, wie sie mit größeren Bruststimmenantilingen und den entsprechenden Formanten verwendet wird. Wenn die Technik im Besitz der Vokalbildung ist, ist Belting nicht zufrieden mit der Sprache gleichermaßen geeignet; hier ist es z. B. der Einsatz von Belting in Deutscher Sprache aufgrund des zum Textverständnis Notwendig Harten Konsonanten Musikalisch oft nicht Geist Böschung, WENN Auch Möglich.

Belting vs. klassisches Lied

Entgegen Vielen meinungen und Vorurteile Müssen sie Belting und klassischer Gesang nicht zwingend ausschließen. Belting Steht für eine andere Klang Ideal oder Eine andere Interpretation . Auch für das Belten gelt sterben Grundsätze wo „Classical“ Stimmbildung , BESONDERS sterben dort Atemtechnik; sie werden aber für das richtige Belten Variiert – so Wird beispielsweise bei Belten wo Kehlkopf nicht, Wie im Klassisches Gesang, leicht abgesenkt, Körperspannung ist Deutlich Höher, und Es muss ein bestimmtes muskuläres Trainingsstufe auf sterben klassischer Basis erreicht Worden sein, Bevor with the Belten wurden angefangen. Ein Belten ohne fundierte Ausbildung ist auf Dauer stimmschädigend als die Stimmbändern auftreten can ohne of this Training leicht Schaden.

Belting ist DAHER auch nicht Vergleichbar mit dem “ Crooner „, das eher EIN Musikspiel, Stil als Eine Gesangstechnik darstellt. Während beim crooner Einer verstärkung der Stimme unabdingbar ist, Kann bei Gekonnt ausgeführten Belting Auch ohne verstärkung Einer Dynamik und Lautstärke Wie beim klassisch orientierten Gesang der Oper erreicht Werden.

Beispiele

Die Unterschieden between Belting und klassische Stimmeinstellung Kann man Profilierung mittels die Beiden Lieder One Moment in Time von Whitney Houston und nicht für mich Argentinien Cry in der Cover Version von Madonna Vergleich, wenn Beiden Songs EINES sehr ähnlicher TonumfangHabe und bitte für eine Frauenstimme eine andere bis mittlere Stimmlage darstellen. Während Whitney Houston Durchgang das Belting Benutzt fixiert (und mit der dunk Deutlich Tauscher Vokalfärbung schon in ein außerordentliches Mittleren Lagen Stimmvolumen erreicht) singt Madonna durchgehend mit Einer eher Klassisches Stimmeinstellung. Deutlich Wurde das vor Allem eine der Tiefert Stelle, wo die „Fehlenden“ Stimmvolumen Durch Obertöne und Textdiktion (Konsonanten) kompensiert Wird.

Dass ein Mann Auch mit klassischen Stimmeinstellung, ohne auch Belting, EIN ähnlichen Effekt Wie Whitney Houston Motivation und anderen Mentalität Kann, zeigt Jazz Ensembles Wie die Swingle Singers oder The Real Group , z. B. Im Lied kannst du mein Auto fahren . Dein Geist hat Ängste und Austerität verursacht.

Ein Beispiel für einen männlichen Belter ist Freddie Mercury . In The Show Must Go On ist (nach DM Gitarren-Solo, ab ETWA 02.49) zu hören, wie ist Innerhalb von nur wenige Ton von Einer normalen Stimmeinstellung nahtlos ins Belting Wechselt. Dieses Beispiel steht auch, dass ein fließender Übergang möglich ist. Etliche Sänger setzen den Bruch Zwischen den Registry Stern allerdings Auch als bewusst Stilmittel ein.

Es Unterschieden between Crooner und Belting ist in My Heart Will Go On von Céline Dion zu hören. Während der Anfang noch weitestgehend ohne stimmliche Substanz „gehaucht“ ist (Crooner) Kann man spätestens ab ca. 03:24 von Belting spricht.

Mariah Carey setzt das Belting ebenfalls ein, z. B. Bleib die Nacht , es ist wie das oder flieg wie ein Vogel . Lieder, in Denen Carey between Belting, Crooner und Pfeifregister Wechselt Sind zum beispiel fliegen wie ein Vogel , bleiben die Nacht oder Gefühle .

Einer von ihnen ist zB Blues in der Nacht , Gesun von Eva Cassidy.

Geschichte

Inspiriert von afroamerikanischen Gesangstechniken (Sängerin sterben Sophie Tucker tritt mit ihrer Art des Belting noch in Minstrel Shows Fand das Belting seit dem 1910er-Jahren Eingang in auf) Music Hall -, Varietè -Shows und Revue , hat seine Wurzeln jedoch im Blues. Dies ist eine beliebte und heißeste. In dem Broadway -Musicals wo 1930er- und noch die 1940er-Jahren gerechnet wird Lyrische Passagen immer noch Vorwiegend klassisch gesungen. Die auf dem Anstieg Abkehr vom Klang der älteren Operette bevorzugt jedoch modernere Gesangsstile.

Das Belting steht in der Mitte des Zusammenhangs mit Komischen Frauenrollen, z. B. Molly Gray in Girl Crazy (1930) oder Luce in The Boys aus Syracuse (1938). Diese Fehlerfiguren singen klassisch. Sterben unzimperliche Heldin Annie Oakley in Annie Get Your Gun (1946), dargestellt von Ethel Merman, präsentiert das Belting Dann als – scheinbar „Weissen“ – volkstümlich-Amerikanischer Gesangsstil. Berühmt war der Krieger des Komödianten Ordinäre Song Doin ‚Was natürlich kommt . Der Mikrofongesang der Folgezeit hat neue Varianten des Beltings ermöglicht, und es tut das nicht mehr nützlich.

Weitere bekannte Sänger und Sängerinnen, die regelmässig Belting einsetzen

  • Adele
  • Cher
  • Christina Aguilera
  • Atif Aslam
  • Betty Buckley
  • Mariah Carey
  • Eva Cassidy
  • Kelly Clarkson
  • Sarah Connor
  • Chris Cornell
  • Céline Dion
  • Andru Donalds
  • Pia Douwes
  • Fergie
  • Aretha Franklin
  • Ellie Goulding
  • Ariana Grande
  • Nina Hagen
  • Whitney Houston
  • Jennifer Hudson
  • Dami Im
  • Jessie J
  • Wanda Kay
  • Beyoncé Knowles
  • Solange Knowles
  • Patti LaBelle
  • Ute Lemper
  • Leona Lewis
  • Idina Menzel
  • Freddie Mercury
  • Lea Michele
  • Liza Minnelli
  • Brandy Norwood
  • AnNa R.
  • Barbra Streisand
  • Joss Stein
  • Regine Velasquez
  • Willemijn Verkaik
  • Amy Weinhaus

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ HK Schütte, DG Miller: Belting und Pop: „nichtklassische“ Herangehensweisen an die weibliche Mittelstimme: einige Vorüberlegungen . In: Journal of Voice , 7, 1993, H. 2, S. 142-150, hier S. 142.
  2. Hochspringen↑ Martin Pfleiderer: Stimmen populær Musik. Vocal Gestaltungsmittel und Aspekte der Rezeption . In: Rolf Bader (Hrsg.): Musikalische Akustik, Neurokognition und Musikpsychologie: Aktuelle Forschung in Systematischer Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft der Universität Hamburg . Lang, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-631-59991-4 , S. 233-174, hier S. 252.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright rentmusical.de 2018
Shale theme by Siteturner