Arena Trier

Die Arena Trier is a Multifunktionshalle der rheinland-Pfälzischen Stadt Trier . Die Haupthalle bietet ca. 4.500 Sitzplätze und verfügt über ein maximales Fassungsvermögen von rund 8.000 Zuschauern.

Geschichte

Die Arena Trier Wurde 2003 wurde von der Heimspielstätte der Basketball-Bundesliga- Mannschaft TBB Trier gewonnen und gewonnen . Zum Ende der Saison 2014/15 endete sterben Ara wo TBB Durch Die Insolvenz des Vereins. Die Nachfolger der TBB sind seit der Saison 2015/16 der Gladiatoren Trier , der in der ProA (2. Basketball Bundesliga) spielt. Seit der Eröffnung der Arena Trier finden Sie hier die Heimspiele der Frauenhandball- Mannschaft DJK / MJC Trier statt ( biszur Saison 2014/15 1. Bundesliga , seit 2. Bundesliga ).

Vom 2. bis 8. Dezember 2017 findet man in der Arena 15 Vorrundenspiele der Gruppe A der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen 2017 statt.

Daneben findet in der Halle regelmäßige Konzerte und Fernsehaufzeichnungen, anders als Verstehen Sie Spaß? In der Arena stand. Pro Jahr findet 75 bis 80 Großveranstaltungen mit insgesammt zwischen 180.000 und 210.000 Besuchern statt. Die Platte zeigt Xavier Naidoo My 8.200 Zuschauern. Ansonst wird die Halle von Schulen und von andre Sportvereinen genutzt. Vertraglich ist eine Nutzungsquote von mehr als 50 Prozent für Schul- und Breitensport festgelegt. The Nebenhalle enthält unter anderem Kletterwand und wird bei Großveranstaltungen zum Thema Catering technisch genutzt.

Der Innenbereich der Haupthalle kann mehr und mehr durch einen und ausgiebigen Tribünen flexibel sein und die jeweilige Nutzung anpassen. In den Nebenräumen von Halle befinden sich die Geschäfte der Betreibergesellschaft MVG Trier, der Fanshop und die Taschentücher von Gladiatoren Trier, das Bistro „Front of House“ und die Produktionsstätten des Bürgerrundfunksenders OK54 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright rentmusical.de 2018
Shale theme by Siteturner